Förderung für Zuhause

„Herzlich Willkommen“

Sie interessieren sich für das Thema Lernen und Bewegung? Dann sind Sie hier richtig!

Mein Name ist Minou und im Rahmen eines gezielten Förderprogramms bin ich seit vielen Jahren damit beschäftigt, Kinder auf einen entspannten Schulalltag vorzubereiten bzw. ihnen in einem späteren Stadium das Lernen zu erleichtern. Wie das funktioniert? Auf meinem breiten und rhythmisch schwingenden Rücken machen „meine“ Kinder motorische Übungen. So legen wir gemeinsam den Grundstein für ein gut funktionierendes Gleichgewicht, üben die Hand-Augen-Koordination, vernetzen die Gehirnhälften, integrieren persistierende frühkindliche Reflexe und vieles mehr. Denn:

„Ein gut ausgebildetes Nervensystem
ist der beste Freund,
den der Verstand haben kann.“
(Halleck, 1898)

Da ich erfahren habe, dass es immer mehr Kinder gibt, die sich im Kindergarten und später in der Volksschule mit den Herausforderungen etwas schwer tun, habe ich mir gedacht, es wäre doch eine gute Idee, wenn ich wertvolle Tipps und Erfahrungen an euch weitergebe. Ganz viele tolle Übungen kann man nämlich auch zu Hause machen! Beim Durchstöbern finden Sie interessante Produkte für Kindergarten und Schule. Gleich im Anschluss können Sie sich über eines unserer Lieblingsprodukte ganz genau informieren. Wir sehen darin eine sehr gute Sofortmaßnahme zur Verbesserung der Lernsituation.

Schreibbar – lesbar – lernbar! 

So wird Lernen leichter!

Haben Sie bei Ihrem Kind folgendes bemerkt… 

  • Schnelle Ermüdung bei den Hausaufgaben
  • Kopfaufstützen 
  • Hinlegen des Kopfes auf den Tisch
  • Verspannungen im Hals-, Nackenbereich
  • Verspannte Stifthaltung
  • Seltsame Sitzhaltung: z.B. auf den Knien sitzend oder die Füße um das Stuhlbein gewickelt 
  • Hausübungen werden auf dem Boden im Liegen gemacht 
  • Augenbrennen oder Schmerzen nach den Hausaufgaben 

…?

Wenn Sie eine oder mehrere dieser Fragen mit “ja” beantwortet haben, dann kann die Schrägpultauflage für Ihr Kind eine enorme Entlastung bringen. 

Sitzt man an einem “normalen” Tisch, so muss sich der gesamte Körper, vor allem aber Kopf und Hals stark beugen, um z.B. Schreibarbeiten zu erledigen. Dies hat zur Folge, dass eine enorme Zugkraft auf den Rücken wirkt. Außerdem kommt es durch diese unnatürliche Haltung zu Verspannungen im Hals-, Nackenbereich. Wenn man bedenkt, wieviele Stunden Schüler, oder auch Erwachsene in dieser Postition verweilen “müssen”, so ist es nicht verwunderlich, das dies zu verschiedenen Beschwerden führt. 

Mit einem Schrägpult oder einer Schrägpultauflage verbessert sich die Haltung ganz automatisch.  Kopf, Hals und Rücken können sich auch über eine längere Zeit in entspannter, gerader Ausrichtung halten. In einem Bericht der Kinder- und Jugendorthopädie (Link zum PDF) wird auf Seite 2 unter anderem das Schrägpult als sinnvolle Prohylaxe gegen Haltungsschäden erwähnt. 

Da unsere Wahrnehmungssysteme so ausgerichtet sind, dass wir immer im 90° Winkel auf unsere Arbeitsfläche schauen sollten, liegt es auf der Hand, dass mit der Schrägpultauflage dies leichter erreicht wird. Der Körper muss sich, wie man hier schön erkennen kann, nicht verbiegen. Eine entspannte Haltung sorgt für eine bessere Konzentration und leichteres Lernen. 

Selbst wenn das Kind sich aus Gewohnheit immer noch aufstützt, ist die Haltung immer noch um ein Vieles besser. 

Technische Beschreibung:

Unser Schrägpult besteht aus gedämpfter heimischer Buche und wurde mit einem speziellen Öl, besonders geeignet für Kinderspielzeug, eingelassen. Es besteht aus drei Teilen, die sich sehr leicht zu einer stabilen Schrägpultauflage zusammenstecken lassen. 

Somit ist es nicht nur leicht auf- und abbaubar, sondern auch platzsparend wieder verstaubar! 

Zusätzlich zur schrägen Schreibauflage, bietet die Buchstütze einen enormen Vorteil für die kindliche Haltungsprophylaxe. 

Die unten angebrachte Leiste verhindert ein Abrutschen des Heftes. 

Die zusätzlich angebrachten Noppen, sorgen dafür, dass die Schrägpultauflage nicht auf dem Tisch herumrutscht. 

Werfen wir ein Auge auf den einfachen Aufbau: 

Teil 1 wird von hinten in den breiteren Spalt von Teil 2 gesteckt. Die Schrägpultauflage wäre jetzt schon fertig. Die Buchstütze (Teil 3) kann ganz einfach von oben in den schmäleren Spalt gesteckt werden. Die Stabilität erhöht sich da Teil 3 sowohl durch Teil 2, als auch Teil 1 gesteckt wird.